Uferschwalben

Künstliche Uferschwalbenwand am Westweiher der Kiesgrube Hallbergmoos
Künstliche Uferschwalbenwand am Westweiher der Kiesgrube Hallbergmoos

 

Als Bruthilfe für Uferschwalben wurde auf einer renaturierten Fläche der Kiesgrube Hallbergmoos eine gemauerte Brutwand errichtet. Weil die Wand im ersten Jahr nach der Fertigstellung sofort voll besetzt war, wurden die anfänglichen 150 Brutröhren im Jahr 2003 auf 300 erweitert. Seitdem werden dort jährlich ca. 600 Jungvögel gezählt und teilweise beringt. Die Brutwand ist ein Gemeinschaftsprojekt von LBV-Freising, dem Kiesgrubenbesitzer, dem Forstamt und engagierten Naturschützern.

 

Auf der Kiesbank neben der Brutwand können folgende Vögel beobachtet werden: Graugänse, Kormorane, Graureiher, Silberreiher, Blässhühner, Gänsesäger, Haubentaucher, Höckerschwäne, viele Entenarten, der Flussregenpfeifer, der Eisvogel und im Winter manchmal Singschwäne.

Uferschwalbe
Uferschwalbe
Uferschwalben füttern bereits
Uferschwalben füttern bereits
© Landesbund für Vogelschutz in Bayern e.V.
zum Anfang
Mitglied werden
LBV Naturshop
Bayernweiter Newsletter
LBV QUICKNAVIGATION