Winterfütterung

Auf die Frage ob Vögel im Winter gefüttert werden sollen gibt es unsere Antwort: Ja. Aber das sollte mit Augenmaß erfolgen. Verwenden Sie nur hochwertiges Futter wie es auch im LBV-Naturshop erhältlich ist.

Besonders in kalten, schneereichen Wintern ist dies eine große Hilfe für die Vögel. Ausserdem gibt uns eine Winterfutterstelle die Gelegenheit Vögel aus der Nähe zu beobachten, die Arten zu unterscheiden und ihre besonderen Gewohnheiten kennenzulernen. Eine Futtersäule sollte in jedem Garten Platz haben. Vom traditionellen Futterhäuschen raten ab, weil darin das Futter mit Kot der Vögel verunreinigt wird und damit Krankheiten übertragen werden können. Solche Futterhäuschen müssten regelmäßig gereinigt werden.

In Freising auf der Roseninsel und in Hallbergmoos im Goldachpark richten wir jedes Jahr Musterfutterstellen ein. Mit Informationsfafeln geben wir vor Ort Auskunft über das richtige Füttern und über Vogelarten die an die Futterstellen kommen. Betreut und nachgefüllt werden die Futterstellen von LBV-Mitgliedern.

Buntspecht
Buntspecht
Grünfinken und ein Feldsperling
Grünfinken und ein Feldsperling
Feldsperlinge im Kampf um den besten Platz
Feldsperlinge im Kampf um den besten Platz
Feldsperlinge lassen einen Haussperling nicht an den Knödel
Feldsperlinge lassen einen Haussperling nicht an den Knödel
© Landesbund für Vogelschutz in Bayern e.V.
zum Anfang
Mitglied werden
LBV Naturshop
Bayernweiter Newsletter
LBV QUICKNAVIGATION