Willkommen bei der LBV-Kreisgruppe Freising!

Eisvogel (Kurt Scholz)
Eisvogel (Kurt Scholz)

Aktuelles

 

Hier finden Sie Berichte zu bevorstehenden und vergangenen Aktionen, ältere Meldungen finden Sie im Archiv. Einen Überblick über alle Termine gibt die Rubrik Veranstaltungen. Aktuelle Vogelsichtungen finden Sie unter Beobachtungen.



Herbstzeit ist Biotoppflegezeit

Am Samstag den 1. Oktober wird im Viehlassmoos das Mähgut von der
Streuwiese abgezogen.
Wer Zeit hat mit zu helfen meldet sich bitte bei Frau Martha Abel,
Tel.: 09165 4888 oder Mail martha@abel-online.de wegen der Organisation
für Werkzeug und Brotzeit.
Die Anfahrt zum Viehlassmoos findet man hier.


Biotoppflege am Freisinger Buckl

Am Samstag den 10.09. trafen sich 14 motivierte LBV´ler der Kreisgruppen Freising und Erding, um von den bereits gemähten und geschwadten Pflegeflächen die Streu abzuziehen und jeweils am Rand der Flächen abzulagern. Diese Haufen werden zeitnah zur Kompostierung abgefahren. Nach getaner Arbeit ließen sich Alle die wohlverdiente Brotzeit schmecken. (Text + Fotos: Hans Unger)

 

 


Schmetterlinge im Freisinger Moos

Am 16.7. trafen sich 10 Tagfalter-Interessierte zu einer zweistündigen Exkursion im Freisinger Moos.
Höhepunkte waren neben Blaukernauge, Faulbaumbläuling, Schwarzkolbigem Dickkopf- und Rostfarbigem Dickopffalter der Helle und Dunkle Wiesenknopf-Ameisenbläuling, von denen wir jeweils einige Exemplare beobachten konnten. Die Kreisgruppe dankt Herrn Prof. Dr. Back für die interessante, hochinformative Führung. (Björn Reese)

(Foto: Silvia Serrano Czaia)
(Foto: Silvia Serrano Czaia)
Schwarzkolbiger Braundickkopffalter (Schmetterlingsfotos: Björn Reese)
Schwarzkolbiger Braundickkopffalter (Schmetterlingsfotos: Björn Reese)
Landkärtchen
Landkärtchen
Heller Wiesenknopf-Ameisenbläuling
Heller Wiesenknopf-Ameisenbläuling

Exkursion ins Reich des Eisvogels

 

Am Samstag, den 9. Juli, trafen sich in Tünzhausen 21 erwartungsfrohe Vogelfreunde, um den „fliegenden blauen Edelstein“ einmal live zu erleben. Einleitend erläuterte Eisvogelexperte Kurt Scholz sehr anschaulich die Lebensweise dieser attraktiven Vögel,wies aber auch auf die vielen Beeinträchtigungen ihres Lebensraumes hin.

Durch die Amperauen gelangten wir zum Fluss. Dort konnten wir zu unserer Freude tatsächlich die schnellen bunten Vögel in der Nähe einer Brutwand beobachten.

Außerdem entdeckten wir noch Buchfink, Bachstelze, Grauschnäpper, Zaunkönig, Mönchsgrasmücke, Grünspecht, Buntspecht, Ringeltaube, Stieglitz, Girlitz, Graugans, Graureiher und Mäusebussard.

Zum Abschluss gewährte Herr Scholz noch einen Blick in sein wunderschönes Eisvogel – Fotobuch. (Text + Fotos: Hans Unger)


 


Exkursion ins Murnauer Moos am 11.6.

Am vergangenen Samstag, den 11.6., trafen sich 10 wasserfeste Vogelbegeisterte, um 4 Stunden lang im Dauerregen durchs Murnauer Moos zu laufen. Vermutlich auf Grund des schlechten Wetters waren ein Tüpfelsumpfhuhn und etliche Wachtelkönige zu hören, die normalerweise eher nachtaktiv sind. Bewundert wurden auch die zahlreichen Bekassinen bei ihren Balzflügen. Weitere Höhepunkte waren Karmingimpel, Weißrücken- und Grauspecht. Abschliessend trockneten wir uns beim Mittagessen in der nahen Wirtschaft. Einige Teilnehmer klagten im Anschluss über eine Schwimmhautbildung zwischen Fingern und Zehen ;-) (Björn Reese)

Artenliste
Stockente Rauchschwalbe Feldschwirl Kleiber
Wachtelkönig Baumpieper Teichrohrsänger Neuntöter
Wasserralle Bachstelze Sumpfrohrsänger Elster
Tüpfelsumpfhuhn Heckenbraunelle Fitis Eichelhäher
Bekassine Hausrotschwanz Zilpzalp Star
Kuckuck Braunkehlchen Zaunkönig Feldsperling
Mauersegler Schwarzkehlchen Grauschnäpper Buchfink
Grauspecht Amsel Kohlmeise Karmingimpel
Weißrückenspecht Gartengrasmücke Blaumeise Rohrammer
Feldlerche Mönchsgrasmücke
Iris (Foto: Reiner Endriss)
Iris (Foto: Reiner Endriss)
Karmingimpel (Foto: Reiner Endriss)
Karmingimpel (Foto: Reiner Endriss)
Strohgelbes Knabenkraut (Foto: Silvia Serrano Czaia)
Strohgelbes Knabenkraut (Foto: Silvia Serrano Czaia)

Exkursion "Konzert in den Isarauen"

Am 21.5. trafen sich 12 Frühaufsteher, um in den Isarauen bei Moosburg dem morgendlichen Vogelkonzert zu lauschen.

Ein Großteil der Vögel kann zur Zeit nur noch anhand des Gesanges bestimmt werden, da sie durch die mittlerweile ausgeprägte Belaubung kaum noch visuell zu entdecken sind. Bei vielen ähnlich aussehenden Zwillingsarten, z. B. Fitis <-> Zilpzalp, Sumpfmeise <-> Weidenmeise und Waldbaumläufer <-> Gartenbaumläufer, ist eine Unterscheidung anhand des Gesanges sowieso viel einfacher.

Der Dank gilt Exkursionsleiter Günter Knoll, der wie schon so oft kompetent alle Gesänge bestimmen und uns die Besonderheiten dieser erläutern konnte. (Text + Fotos: Björn Reese)

 

Artenliste
Graugans Ringeltaube Gartengrasmücke Schwanzmeise
Stockente Kuckuck Mönchsgrasmücke Kleiber
Schnatterente Eisvogel Sumpfrohrsänger Gartenbaumläufer
Gänsesäger Grünspecht Gelbspötter Eichelhäher
Kormoran Grauspecht Fitis Rabenkrähe
Graureiher Buntspecht Zilpzalp Star
Baumfalke Rauchschwalbe Sommergoldhähncen Pirol
Teichhuhn Bachstelze Zaunkönig Haussperling
Bläßhuhn Heckenbraunelle Grauschnäpper Buchfink
Kiebitz Singdrossel Halsbandschnäpper Stieglitz
Gr. Brachvogel Wacholderdrossel Kohlmeise
Mittelmeermöwe Amsel Blaumeise
Kamm-Wachtelweizen
Kamm-Wachtelweizen
(Hauhechel?)-Bläuling
(Hauhechel?)-Bläuling

Vogelwanderung im Bereich Garchinger Heide: Feldlerche, Grauammer und späte Durchzügler

Die Garchinger Heide ist nicht nur aus pflanzenkundlicher Sicht ein Juwel. Auch Vogelfreunde können hier interessante Beobachtungen machen. Wer an der vogelkundlichen Wanderung  unter Leitung von Dr. Christian Wagner am 28. April teilnahm, wird es bestätigen. Wir konnten Gesang und Flug der Feldlerche ausgiebig studieren. Sie brütet in der Garchinger Heide in großer Zahl. Indem sie während ihrer energieaufwendigen Aufstiege auch noch langanhaltend und laut singt, beweist die Feldlerche dem Weibchen und möglichen Konkurrenten ihre Fitness. Die Pfosten am Heidepfad hatte sich ein Trupp Steinschmätzer als Sitzplatz ausgesucht. Sie sind in der Garchinger Heide nur kurzzeitig auf dem Weg ins Sommerquartier zu Gast, genauso wie die Braunkehlchen, die wir in einem nahen Brachfeld beobachten konnten. Als sich dann an der benachbarten Kiesgrube auch noch die Dorngrasmücke hören und sehen ließ, waren die Erwartungen übertroffen. Die Kreisgruppe Freising dankt Dr. Christian Wagner sehr für eine hochinteressante Führung. (Susanne Liebl)


Exkursion „Natur in der Stadt Freising“

Am 23.April zeigte Kurt Scholz (LBV Freising) bei einem Stadtspaziergang, wie viele Lebensräume in Freising zu finden sind: trockene, sommerheiße Standorte, gekieste Flachdächer, Türme mit Nistgelegenheit, Flüsse, begrünte Mauern, Parks und gut eingewachsene Gärten, Gebäude mit Vorsprüngen und Ritzen. Nicht nur Taube und Spatz haben in der Stadt ein Auskommen. Die große Zahl von unterschiedlichen Biotopen bietet Tieren und Pflanzen Unterschlupf, deren ursprüngliche Lebensräume in der freien Landschaft durch die Tätigkeit des Menschen knapp geworden sind. Auf unserem Spaziergang sahen wir auch besondere „Städter“ wie den Wanderfalken an seinem Nistplatz in luftiger Höhe und die Wasseramsel auf ihren Rastplatz im Fluss. Kurt Scholz freute sich besonders über die kundige Unterstützung durch die drei Jungs von den Moosbibern (LBV Naturschutzjugend, Hallbergmoos), die das Durchschnittsalter der 18 Exkursionsteilnehmer um einiges herabsetzten.  (Susanne Liebl)

(Foto: Susanne Liebl)
(Foto: Susanne Liebl)

Exkursion Frühling im Moos

Am 9. April trafen sich über 20 Vogelfreunde zu einer morgendlichen Wanderung in den Parzengründen bei Giggenhausen. Der Exkursionsleiter Günther Knoll teilte sein umfangreiches Wissen über Gesang, Brutbiologie und Verhaltensweisen der Vögel mit uns. Das Vogelkonzert war anfangs recht verhalten und musste mit den ständig überfliegenden Flugzeugen konkurrieren. Insgesamt kamen dann doch 40 Vogelarten zusammen. (Björn Reese)

 

Artenliste
Stockente Buntspecht Wacholderdrossel Gartenbaumläufer
Jagdfasan Feldlerche Amsel Eichelhäher
Silberreiher Rauchschwalbe Mönchsgrasmücke Dohle
Graureiher Wiesenpieper Fitis Rabenkrähe
Mäusebussard Baumpieper Zilpzalp Star
Turmfalke Bachstelze Zaunkönig Feldsperling
Kiebitz Heckenbraunelle Kohlmeise Buchfink
Gr. Brachvogel Rotkehlchen Blaumeise Grünfink
Ringeltaube Hausrotschwanz Schwanzmeise Rohrammer
Grünspecht Singdrossel Kleiber Goldammer
(Foto: Silvia Serrano Czaia)
(Foto: Silvia Serrano Czaia)

„Leben braucht Vielfalt“ im Langenbacher Rathaus

Am 07.04. wurde die Wanderausstellung „Leben braucht Vielfalt – Projekte der Kreisgruppe Freising“ im Rathaus der Gemeinde Langenbach von Frau Bürgermeisterin Hoyer und Vertretern der Kreisgruppe eröffnet. In dieser Ausstellung wird eine Auswahl verschiedener Projekte, die durch die ehrenamtliche Tätigkeit der Kreisgruppe umgesetzt wurden, vorgestellt. Auch wird ein Ausblick auf künftige Projekte gegeben.

Die Hausherrin stellte in Ihrem Grußwort die Wichtigkeit ehrenamtlicher Tätigkeit gerade auch für den Naturschutz heraus. Auch wies Sie ausdrücklich darauf hin, dass der Erhalt von Pflanzen, Tieren und sauberem Wasser für Mensch und Natur unerlässlich seien.

Die Ausstellung ist bis zum 29.04. zu den Geschäftszeiten der Gemeinde geöffnet. Für die Besucher liegt Informationsmaterial bereit. (Hans-Jürgen Unger)

(Foto: Kurt Scholz)
(Foto: Kurt Scholz)

Uhu und Co. im Heimatmuseum Moosburg

Das Heimatmuseum im Moosburg hat gefiederten Zuwachs bekommen. Aus dem Nachlass eines Jägers hat unser Greifvogelexperte Willi Holzer einige Vogel- und Tierpräparate übernommen und sie dem Heimatmuseum in Moosburg als Leihgabe des LBV-Freising übergeben. Bernhard Kerscher, Leiter des Museums, freut sich darüber und hat für die Präparate sofort passende Stellen in seiner Sammlung gefunden.


Wer einen Uhu in seiner wirklichen Größe sehen will kann das jetzt auch im Museum tun. Weitere neue Präparate sind Waldkauz, Eichelhäher, Eisvogel, Mäusebussarde, Sperber, Eichhörnchen, Hermeline im Sommer- und Winterkleid und ein Steinmarder. Unter den Neuzugängen sind auch zwei Exoten - ein Glanzstar und ein Braunliest. Bisher war im Museum nur eine Schleiereule zu sehen. Das Heimatmuseum in Moosburg befindet sich am Kastulusplatz 3 und ist jeden Sonntag von 16 bis 17:30 Uhr geöffnet. (Text + Fotos: Heinz Kotzlowski)


Winterexkursion Echinger Stausee am 17.01.2016

 

Am Sonntagnachmittag den 17. Januar trafen sich zehn Vogelbegeisterte mit Günther Knoll zu einer Winterexkursion am Echinger Stausee.

Das Wetter machte der „Winterexkursion“ mit zeitweise starkem Schneefall und Dauerfrost alle Ehre. Trotz der widrigen Umstände konnten über 30 Vogelarten, überwiegend Wintergäste, beobachtet werden.

Nach zweieinhalb Stunden Naturerlebnis genossen die Teilnehmer beim „Forster am See“ die warme Stube und ließen sich Kaffee und Kuchen schmecken. (Hans-Jürgen Unger)

 

Artenliste

Höckerschwan

Gänsesäger

Kiebitz

Blaumeise

Singschwan

Zwergtaucher

Lachmöwe

Sumpfmeise

Brandgans

Haubentaucher

Silbermöwe

Elster

Stockente

Kormoran

Mittelmeermöwe

Saatkrähe

Schnatterente

Silberreiher

Eisvogel

Rabenkrähe

Krickente

Graureiher

Bergpieper

Buchfink

Tafelente

Turmfalke

Bachstelze

Rohrammer

Reiherente

Wasserralle

Amsel

Schellente

Bläßhuhn

Kohlmeise

 

 

 

(Foto: Heinz Kotzlowski)
(Foto: Heinz Kotzlowski)

© Landesbund für Vogelschutz in Bayern e.V.
zum Anfang
Naturschutzjugend in Freising

Hier geht's zu unseren Kinder- und Jugendgruppen >>


Mitglied werden
LBV Naturshop
Bayernweiter Newsletter
LBV QUICKNAVIGATION