LBV-Musterfutterstelle

Die LBV-Musterfutterstelle im Goldachpark in Hallbergmoos musste 2018 einer Baustelle weichen. Sie stand nur 3 Jahre und hat trotzdem bewirkt, dass inzwischen in fast allen umliegenden Gärten Vögel im Winter gefüttert werden – das war auch ihr Zweck. Als neuer Standort für die LBV-Musterfutter-stelle wurde der Weg an der LBV-Fläche am Brandstadl gewählt. Dieser wird zwar viel begangen, weil er Hallbergmoos mit den Isarauen verbindet, aber das stört die Vögel nur kurzfristig. Die Futterstelle ermöglicht Beobachtungen aus geringerer Distanz als dies im Auwald der Fall wäre.

 

Der „Platzhirsch“ an der Futterstelle ist natürlich der Buntspecht. Um an die Sonnenblumenkerne zu gelangen hat er sich einen Amboss in die Stütze gehackt. Samen für Samen holt er aus dem Spender und entfernt in seinem Amboss die Schalen.

 

Die roten Früchte des Schneeballs und die des Pfaffenhütchens in direkter Umgebung ergänzen das Nahrungsangebot, wovon Rotkehlchen, Singdrosseln, Wacholderdrosseln und die Amseln profitieren. Weitere an der Musterfutterstelle beobachtete Vögel sind: Heckenbraunelle, Goldammer, Sumpfmeise, Buchfink, Grünfink und Kleiber.

 

 

Text + Fotos: Heinz Kotzlowski