Speicherseen

Wer Wasservögel beobachten will, dem empfehlen wir, einen der umliegenden Speicherseen zu besuchen. Der Moosburger Speichersee liegt im Landkreis Freising, der Echinger Speichersee im Landkreis Landshut und der Ismaninger Speichersee im Landkreis München. Diese Seen wurden vor 90 Jahren mit dem Bau des Isarkanals angelegt, um die Wasserkraftwerke entlang des Kanals mit Wasser zu versorgen. Je nach Strombedarf aus den Kraftwerken schwankt der Wasserspiegel in den Speicherseen stark.

Echinger Speichersee

So entstehen am Echinger See bei Niedrigwasser große Schlickflächen, auf denen sich viele Limikolenarten einfinden. Im See befindet sich eine Bauminsel, die von Kormoranen und Reihern besiedelt wird. Auf einer künstlichen Insel brüten Lachmöwen und auf zwei Flößen Flussseeschwalben. Von einem Beobachtungsturm hat man eine gute Sicht auf die Schilfflächen. Am Echinger See wurden bisher ca. 250 Vogelarten festgestellt, 90 davon brütend.

Echinger Speichersee
Echinger Speichersee

Moosburger Speichersee

Moosburger Speichersee
Moosburger Speichersee

Ismaninger Speichersee

Den größten Lebensraum für Wasservögel bieten der Ismaninger Speichersee und seine Fischteiche. Besonders die Fischteiche, die einst zur Reinigung des Abwassers von München genutzt wurden, haben viele Entenarten für ihre jährliche Mauser entdeckt und kommen dort hin aus weit entlegenen Teilen Europas. Die Fischteiche bieten ihnen während dieser Zeit Schutz und Nahrung.

Mehr Information darüber gibt es hier.

Ismaninger Speichersee
Ismaninger Speichersee

Einige Wasservögel der Speicherseen